Katholischer Deutscher Frauenbund Verband Deutscher Unternehmerinnen

Was habe ich davon?

Sie haben die Chance, die Ergebnisse aus vom ersten Tag der Auftaktveranstaltung, Ihre Wünsche und Vorstellungen mit einer „eigenen“ Beraterin zu konkretisieren. Auf diese Weise können Sie ausgewählte Bereiche Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung festigen, vorantreiben oder neu ausrichten. Sie profitieren vom Erfahrungs- und Wissensschatz Ihrer Mentorin und lernen andere Perspektiven auf bereits bekannte oder auch ganz neue Arbeitsbereiche kennen. Nicht zuletzt entstehen durch die Mentoring-Phase nützliche Kontakte und Vernetzungsmöglichkeiten. 

 

Kann ich mir aussuchen, wer meine Mentorin wird?

Sie erhalten mit den Anmeldeunterlagen einen Fragebogen, auf dem Sie angeben, welchen beruflichen und persönlichen Hintergrund Ihre Mentorin idea-lerweise haben sollte und in welchen Bereichen Sie sich gezielte Unterstützung wünschen. KDFB und VdU übernehmen im Anschluss die Tandembildung und bemühen sich, Ihre Wünsche bestmöglich zu berücksichtigen. 

 

Wie lange wird das Programm dauern und wie viel Zeit muss ich dafür investieren?

Die Mentoring-Phase beginnt am zweiten Tag der Auftaktveranstaltung. Dort lernen Sie auch Ihre Mentorin zum ersten Mal kennen. Das Mentoringprogramm endet am 30.11.2011. Wie intensiv Sie den Zeitraum dazwischen gestalten möchten, bestimmen Sie zusammen mit Ihrer Mentorin selbst. In einer Vereinbarung, die Sie im Erstgespräch treffen, legen Sie die Häufigkeit und die Art des Kontaktes (E-Mail, Telefonate, persönliche Treffen) fest. Auch die inhaltlichen Schwerpunkte vereinbaren Sie gemeinsam. Für diese Vereinbarung werden wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt eine Vorlage zur Verfügung stellen.